Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*in

Hauptaufgabe der Gesundheits- und Krankenpfleghelfer*innen ist die grundpflegerische Versorgung pflegebedürftiger Menschen in stabilen Pflegesituationen. Dabei arbeiten sie mit anderen Berufsgruppen eng zusammen. Sie unterstützen Pflegefachkräfte bei der Informationssammlung, schreiben Pflegeberichte fort und dokumentieren selbständig durchgeführte Tätigkeiten. Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*innen unterstützen pflegebedürftige Menschen bei der Lebensgestaltung im Alltag unter Berücksichtigung der Lebensgeschichte, der Kultur und der Religion. Sie können Notfallsituationen und Veränderungen der Pflegesituation durch Mitwirkung bei der Beobachtung rechtzeitig erkennen und angemessen handeln.

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*in auf einen Blick

Basics - Was wird mir geboten?

  • Eine einjährige Ausbildung mit einer staatlichen Prüfung zur*zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*in
  • Vergütung (tarifvertraglich geregelt):
    Erstes Ausbildungsjahr: 1.140,69 €
  • Urlaubsanspruch (tarifvertraglich geregelt): 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Zusätzliche Betriebsrente im öffentlichen Dienst (VBL)
  • Vermögenswirksame Leistungen (VWL)

Ausbildungsablauf - Worin werde ich ausgebildet?

Wir verfügen über 44 Ausbildungsplätze im Ausbildungsgang Gesundheits- und Krankenpflegehilfe.
In der Ausbildung zur*zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*in wechseln sich theoretische und praktische Ausbildungsphasen ab. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in unserem Institut für berufliche Bildung - IbBG, der praktische Teil in den Vivantes-Einrichtungen und bei Kooperationspartnern statt.

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 850 Stunden.

Vivantes bietet Ihnen in der praktischen Ausbildung vielfältige Möglichkeiten. Im Rahmen der geltenden Ausbildungsbestimmungen werden Sie Ihre praktische Ausbildung in einem unserer neun Krankenhäuser absolvieren.

In unseren neun Krankenhäusern der Regel-, Schwerpunkt- und Maximalversorgung bieten wir Ihnen das gesamte, vielfältige klinisch-pflegerische Spektrum. Darüber hinaus absolvieren Sie entsprechend der gesetzlichen Vorgaben einen Praxiseinsatz in der ambulanten (häuslichen) Pflege in den Vivantes-Einrichtungen oder bei externen Kooperationspartnern.

In der theoretischen Ausbildung (mindestens 700 Stunden) werden Kenntnisse

  • der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe
  • pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin (u.a. Krankheitslehre, Anatomie / Physiologie, Pharmakologie)
  • pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften (u.a. Psychologie, Soziologie, Pädagogik)
  • sowie pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft vermittelt.

Voraussetzungen - Das sollten Sie mitbringen

  • Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss)
    oder Erweitere Berufsbildungsreife
    oder Mittlerer Schulabschluss (oder gleichwertiger Schulabschluss)
    oder Fachhochschulreife
    oder Hochschulreife
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (falls der Schulabschluss im Ausland erworben wurde: Nachweis über ein Sprachniveau B2)
  • Gesundheitliche Eignung für diesen Beruf
  • Aktueller Impfstatus muss vorhanden sein
    Hepatitis A und B
    Masern, Mumps, Röteln
    Diphtherie/Pertussis/Poliomyelitis
    Windpocken (serologischer Nachweis eines Schutzes)

Wir erwarten, dass Sie sich im Rahmen eines 2-4 wöchigen Pflegepraktikums über das Berufsfeld informiert haben.

Die Probezeit beträgt sechs Monate.

Bewirb dich!

Wir freuen uns über jede Bewerbung und antworten jedem/r Einzelnen. Den reibungslosen Ablauf garantiert ein erfahrenes Team in unserem Bewerbungsbüro.

Zur Online-Bewerbung
Azubis

Unsere Ausbildungen

Unsere Ausbildungsgänge eröffnen eine Vielfalt an Möglichkeiten, Ihrem ganz individuellen Berufswunsch im Gesundheitswesen nachzugehen.

Zu den Ausbildungsgängen