Hebamme/Entbindungspfleger

Die Geburt eines Kindes ist ein sehr bedeutender Moment für Mutter und Vater. Als Hebamme/Entbindungspfleger stehen Sie der werdenden Mutter in der Schwangerschaft, bei der Geburt und am Wochenbett zur Seite. Sie betreuen und beraten sie in der Schwangerschaft, führen bei einer komplikationslosen Geburt die Entbindung selbstständig durch und auch nach der Geburt stellen Sie die Informationsquelle für die Mutter dar. Wichtig ist, dass Sie auch in Stresssituationen ruhig bleiben können, da Sie die Bezugsperson für die Mutter sind und die Ruhe an sie übertragen. Sie sollten belastbar sein und Spaß daran haben, Mütter in einem so wichtigen Lebensabschnitt zu begleiten.

Ausbildung Hebamme/Entbindungspfleger auf einen Blick

Basics - Was wird mir geboten?

  • Eine dreijährige Ausbildung mit einer staatlichen Prüfung zur Hebamme/ zum Entbindungspfleger
  • Vergütung (tarifvertraglich geregelt):
    Erstes Ausbildungsjahr: 1.090,69 €
    Zweites Ausbildungsjahr: 1.152,07 €
    Drittes Ausbildungsjahr: 1.253,38 €
  • Urlaubsanspruch (tarifvertraglich geregelt): 29 Urlaubstage pro Jahr (ggf. bei Schichtdienst Zusatzurlaub)
  • Zusätzliche Betriebsrente im öffentlichen Dienst (VBL)
  • Vermögenswirksame Leistungen (VWL)

Ausbildungsablauf - Worin werde ich ausgebildet?

In der Ausbildung zur Hebamme/ zum Entbindungspfleger wechseln sich theoretische und praktische Einsätze ab. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in unserem Institut für berufliche Bildung - IbBG statt, der praktische Teil erfolgt überwiegend in den Vivantes Klinika, sowie bei externen Kooperationspartnern (z.B. Hebammenpraxen, Geburtshäuser). Das Mutter-Kind-Zentrum im Vivantes Klinikum Neukölln ist eines der modernsten Perinatalzentren Deutschlands und steht vorwiegend für die praktische Ausbildung zur Verfügung.

In der theoretischen Ausbildung (mindestens 1.600 Stunden) werden Kenntnisse der

  • Medizin (Geburtshilfe, Gynäkologie, Krankheitslehre, Pharmakologie)
  • Naturwissenschaften (Biologie, Anatomie, Physiologie, Chemie und Physik)
  • Gesundheitswissenschaften (Hygiene, Mikrobiologie, Ernährungslehre)
  • Geistes- und Sozialwissenschaften (Psychologie, Soziologie, Pädagogik)
  • Krankenhausbetriebslehre sowie von Recht, Gesetzen und Politik
  • Hebammenforschung und Fachenglisch vermittelt.


Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 3.000 Stunden.

Wir verfügen über 60 Ausbildungsplätze für Hebammen/Entbindungspfleger.

Voraussetzungen - Das sollten Sie mitbringen

  • Mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung
    oder Fachhochschulreife
    oder Hochschulreife
  • Praktikum von mindestens 4 Wochen in einem für das Berufsfeld relevanten Einsatzbereich (Kreißsaal, freiberufliche Hebamme, Geburtshaus)
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (falls der Schulabschluss im Ausland erworben wurde: Sprachniveau B2)
  • Gesundheitliche Eignung für diesen Beruf
  • Aktueller Impfstatus muss vorhanden sein
    Hepatitis A und B
    Masern, Mumps, Röteln
    Diphtherie/Pertussis/Poliomyelitis
    Windpocken (serologischer Nachweis eines Schutzes)


Die Probezeit beträgt sechs Monate.

Bewirb dich!

Wir freuen uns über jede Bewerbung und antworten jedem/r Einzelnen. Den reibungslosen Ablauf garantiert ein erfahrenes Team in unserem Bewerbungsbüro.

Zur Online-Bewerbung
Azubis

Unsere Ausbildungen

Unsere Ausbildungsgänge eröffnen eine Vielfalt an Möglichkeiten, Ihrem ganz individuellen Berufswunsch im Gesundheitswesen nachzugehen.

Zu den Ausbildungsgängen